Erwerbslosenverein Tacheles - Informationen rund um SGB II, Sozialrecht, soziale Ausgrenzung und Gegenwehr

Tacheles Wuppertal Newsletter 22.01.2018

Erstellt am 22.01.2018

Liebe Kolleginnen und Kollegen,
sehr geehrte Damen und Herren,

es ist Zeit für einen Wuppertal Newsletter.

Dieser zu folgenden Punkten:

1. Aktion "Letzter Freitag - Für ein solidarisches Miteinander"
---------------------------------------------------------------------------------
Es geht wieder los! Am Freitag den 26. Januar 2018 wollen wir das erste Mal in diesem Jahr wieder zusammen schnipseln, kochen und schlemmen! Ab

17 Uhr im Café Tacheles (Rudolfstraße 125, 42285 W.tal. Im Loher Bahnhof, direkt an der Nordbahntrasse)

Wir freuen uns über alle Menschen, die mitmachen und das kann jede und jeder!

Die Zutaten für´s Kochen werden von foodsharing zur Verfügung gestellt, gekocht wird in der Küche von "Wo Gine kocht" und gegessen im Café Tacheles. Wer mag, bringt noch was zu trinken mit, Wasser gibt´s auf jeden Fall.

Lasst uns wieder als bunt zusammen gewürfelter Haufen zusammen kommen und die Gemeinschaft und Gesellschaft genießen!

 

2. Mitstreiter*innen gesucht! - Zur Begleitung aufs Amt
---------------------------------------------------------
Jede/r Erwerbslose/ALG-II-Bezieher muss früher oder später zu einem Termin aufs Amt. Viele dieser Termine sind unangenehm, manche werden als Schikane empfunden. Eine Begleitung bewirkt da oft Wunder. Der Umgangston auf dem Amt wird entspannter, scheinbar festgefahrene Situationen lassen sich plötzlich regeln und Erwerbslose/ALG-II-Bezieher erhalten Leistungen, die ihnen bislang verwehrt wurden.

Gegenseitiges Begleiten ist eine Möglichkeit, sich im Alltag solidarisch zu unterstützen. Deshalb möchten wir unsere Beistandsgruppe wieder aufbauen. Hier können sich Menschen zusammenfinden, die sich vorstellen können, andere aufs Amt zu begleiten. Bei regelmäßigen Treffen möchten wir unsere Erfahrungen austauschen und Probleme besprechen.

Für diese Beistandsgruppe suchen wir Mitstreiter*innen.

Du bist kommunikativ, selbstbewusst, kannst Dir vorstellen, auf dem Amt Neutralität zu wahren und möchtest andere gerne solidarisch unterstützen? Dann melde Dich bei uns!


Dann melde Dich/meldet Euch bitte per Mail unter info@tacheles-sozialhilfe.de oder persönlich bei Tacheles, damit wir alles Weitere besprechen können.


3. Neue Weisungen vom Jobcenter/Sozialamt

-----------------------------------------------------------
Tacheles veröffentlicht regelmäßig die aktuellen Weisungen der Wuppertaler Sozialleistungsträger, so sind neu eine Reihe von Weisungen vom Sozialamt, wenige vom Jobcenter.
Diese Weisungen gibt es hier:   http://wuppertal.tacheles-sozialhilfe.de/dienstanweisungen/


4. Noch als Info: Private Altersvorsorge ab 2018 im SGB XII in Höhe von mind. 100 € bis max. 208 EUR mtl. privilegiert
=========================================================
Im SGB XII wird zum 1.1.2018 ein neuer Anrechnungsfreibetrag für Betriebs-, Riester- und Basisrenten sowie sonstige private Renten eingeführt. Der Freibetrag soll auch für den Teil der gesetzlichen Rente gelten, der auf freiwilligen Beiträgen beruht. Es sollen monatlich Beträge bis maximal zur Höhe des halben Regelbedarfs – derzeit also bis zu 208 € – anrechnungsfrei gestellt werden. Die Höhe des Freibetrags wird in zwei Schritten ermittelt: Zunächst gilt ein „Grundfreibetrag“ von 100 € als anrechnungsfrei, aus den übersteigenden Einkünften sind weitere 30 % anrechnungsfrei. Die anrechnungsfreien Beträge sind Gedeckelt von 50 % des Regelsatzes, derzeit  208 €. Diese Regelungen wurden im sog. Betriebsrenten-Stärkungsgesetz beschlossen, materiell wurde der § 82 Abs. 4 und 5 SGB XII geändert.

Mit freundlichen Grüßen

 

Harald Thomé / Tacheles e.V.

 

 

 

© Tacheles e.V. · Rudolfstr. 125 · 42285 Wuppertal · Tel: 0202 - 31 84 41 · Fax: 0202 - 758 571 78