Erwerbslosenverein Tacheles - Informationen rund um SGB II, Sozialrecht, soziale Ausgrenzung und Gegenwehr

Tacheles Wuppertal Newsletter 12.08.2020

Erstellt am 12.08.2020

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

sehr geehrte Damen und Herren,

 

es ist mal wieder Zeit für einen Wuppertal Newsletter, dieser zu folgenden Punkten:

 

1.   Geänderte Beratungszeiten von Tacheles ab August 2020
---------------------------------------------------------------

Tacheles bietet natürlich weiterhin Sozialberatung an. Diese wird in diesen schwierigen Coronazeiten wie folgt organisiert:

 

Ratsuchende können uns dienstags und mittwochs in der Zeit zwischen 10:00 und 13:00 Uhr anrufen. Unsere Telefonzentrale nimmt dabei die Kontaktdaten und eine kurze Fallschilderung auf.

Danach meldet sich jemand aus unserem Beratungsteam alsbald zurück. Wenn es erforderlich ist, Unterlagen bei uns einzureichen, können diese per Mail, WhatsApp, Fax oder durch persönliches Vorbeibringen an uns übermittelt werden. Dann werden die Dinge gemacht, die in der Beratung gemacht werden müssen. Persönliche Vorsprachen sind in Fällen, in denen dies notwendig ist, nach Terminvereinbarung und unter Beachtung von Abstandsregeln ebenfalls vereinzelt möglich.  

 

Dieses Beratungsangebot richtet sich ausschließlich an Menschen aus Wuppertal und Umgebung und ersetzt unser bisheriges Angebot der persönlichen Beratung.

 

Hier nochmals die Daten:

Telefonische Erreichbarkeit für die Beratung:

Dienstag - Mittwoch 

von 10 - 13 Uhr

Telefon: 0202 - 31 84 41

 

2.   Zum Umfang der Beratungsarbeit von Tacheles:  starker Anstieg der Beratungsanfragen
---------------------------------------------------------------------------------------------
In den Zeiten  vor Corona hatten wir ca.  40 Fälle zzgl. Notberatung  die Woche beraten, im Monat also rund 180 Beratungsanfragen.
Seit Beginn der Corona-Krise haben sich die Beratungsanfragen bei uns deutlich erhöht, derzeitige Beratungsanfragen liegen bei rund 70 Anfragen in der Woche, d.h. rund 300 Beratungsanfragen im Monat.
Diese Menge an Anfragen kommt mit dadurch zustande, dass fast die gesamte Beratungsinfrastruktur in Wuppertal für Klienten nicht erreichbar ist und selbst die Stellen, die als Arbeitslosenberatungsstellen mit deutlichen öffentlichen Mitteln gefördert werden, ebenfalls nicht für Ratsuchende erreichbar sind oder die Ratsuchenden von diesen sogar zu uns geschickt werden. Hierbei ist zu berücksichtigen, dass der Verein Tacheles derartige Förderungen nicht hat. Wir decken aber einen Großteil der Erwerbslosenberatung in Wuppertal ab, und das zu einem großen Teil mit ehrenamtlich Tätigen.


Um es mal im Klartext zu sagen: das Tacheles kann diese Beratungsanfragen in dem Umfang nicht alleine bewerkstelligen. Die Not der Menschen wird immer größer, entsprechende Beratungsstrukturen müssen für die Menschen wieder zugänglich gemacht werden! Kolleginnen und Kollegen, reißt euch zusammen, ihr müsst wieder aufmachen!  Überlegt euch bitte Lösungen, die den Menschen einen niederschwelligen Zugang zu einem Beratungsangebot ermöglichen  und beratet sie auch!


3.  Spendenaufruf für Tacheles
------------------------------------------------------------------

Tacheles kommt durch die Corona-Krise so langsam in finanzielle Probleme. Ein Teil unserer Finanzierung läuft über die Einnahmen des von uns betrieben Café Tacheles. Dieses haben wir aber seit März coronabedingt geschlossen, weil uns die Gefahr der Verbreitung und Ansteckung von Ciovid-19 zu hoch war. Dementsprechend sind alle Einnahmen daraus seit Monaten weggefallen. Stattdessen haben wir sogar einen Menschen zusätzlich bei uns beschäftigt, um die ganzen vielfach gestiegenen Beratungsanfragen stemmen zu können. Wir werden unser Café zwar langsam wieder öffnen (siehe Text unten), wir können aber nicht mit hohen Einnahmen rechnen, da durch die Hygienemaßnahmen (die wir grds. befürworten) unsere Möglichkeiten begrenzt sind.

Jetzt geraten wir so langsam in eine finanzielle Schieflage und hoffen auf eure Unterstützung. Wir brauchen Spenden, um die Arbeit in bisheriger Art und Umfang abzusichern zu können. Ich bitte daher für den Verein Tacheles  um Spenden.

Konto und PayPal Daten gibt es hier:    https://tacheles-sozialhilfe.de/ueber-tacheles/spenden/

 

4.      Tacheles sucht Mitstreiter*innen in der Beratung
----------------------------------------------------------------------------
Wir vom Tacheles suchen Menschen, die Lust haben, bei uns in die Beratungsarbeit dauerhafter einzusteigen und sich zu engagieren. Wir bieten Ehrenamtstätigkeit, ein tolles Team, eine fundierte Ausbildung und Schulung in der Sozialberatung, organisiertes Chaos und ganz viele Situationen in denen engagiertes Einschreiten notwendig ist.
Gerne können die Mitstreiter*innen vom Fach sein, ehemalige Verwaltungsmitarbeiter*innen, pensionierte Juristen*innen, Sozialarbeiter*innen und natürlich auch Nicht-Fach-Menschen, wie selbst Leistungsbezieher oder ehemalige die sich vorstellen können, solch eine Arbeit durchzuführen. Super wäre natürlich wenn ihr aus Wuppertal kämt, aber auch aus unmittelbaren Nachbarstädten wäre das auch möglich.

Wer Interesse hat, möge sich bitte bei info@tacheles-sozialhilfe.de     melden



5.       Das Café Tacheles öffnet wieder
--------------------------------------------
Wir Sonntag, den 16. August werden wir das Café Tacheles wieder öffnen. Unsere geänderten, vorläufigen, Öffnungszeiten:

Mi, Do, Fr von 14 -18 Uhr 

Sonn- und Feiertag  von 12 – 18 Uhr

Wir werden den Café-Betrieb größtenteils nach draußen verlegen und bitten darum, die notwendigen Hygiene-Vorschriften zu beachten.


  
7. Solidarisches Trödeln
----------------------------------------------

Die Initiative Seebrücke Wuppertal veranstaltet am Sonntag den 16. August in der Zeit zwischen 11 und 18 Uhr einen Flohmarkt auf unserem Gelände, am Loher Bahnhof. Angeboten wird alles, was aus den Tiefen der Bücher- und Plattenregale hervorgekramt werden konnte, der Großeltern-Edelkitsch, Bekleidung jeglicher Art und vieles, Nützliches oder Überflüssiges, mehr.

Kommt vorbei, der Erlös kommt dem geplanten Gedenkort der Seebrücke Wuppertal und dem „Moria-Corona-Awarness-Team“ zugute.

        

So das war es dann wieder für heute. 

Mit freundlichen Grüßen

 

Harald Thomé / Tacheles e.V.

© Tacheles e.V. · Rudolfstr. 125 · 42285 Wuppertal · Tel: 0202 - 31 84 41 · Fax: 0202 - 30 66 04